Dies ist ein Ausdruck aus www.torfabrik.de

1. Spieltag: Borussia Mönchengladbach - 1.FC Köln

Derbysieger! Elvedi sichert 1:0-Erfolg

von Marc Basten

Sonntag, 20. August 2017 - 19:55 Uhr

Borussia Mönchengladbach ist Derbysieger. Zum Auftakt in die neue Bundesligasaison besiegte die Fohlenelf den 1.FC Köln verdient mit 1:0. Das Tor des Tages im Borussia-Park erzielte Nico Elvedi, für den es gleichzeitig der erste Bundesligatreffer war.

Nico Elvedi entschied das Derby  (Foto: Christof Koepsel / Bongarts / Getty Images)
Nico Elvedi entschied das Derby (Foto: Christof Koepsel / Bongarts / Getty Images)

Dieter Hecking schickte die gleiche Elf ins Rennen, die am vergangenen Wochenende beim Pokalspiel in Essen begann. Neuzugang Raúl Bodadilla saß auf der Bank. Nicht zum Kader gehörten Johnson (Rückenprobleme) und Grifo, der sich im Abschlusstraining eine Kapselverletzung im Knie zugezogen hatte.

Nur in den ersten Minuten hatte man den Eindruck, als ob der Gast sich auf einen Schlagabtausch einlassen wollte. Die rotgekleideten Kölner zeigten sich relativ mutig in der Gladbacher Hälfte, zogen sich allerdings nach rund fünf Minuten mit Mann und Maus in die erwartete Verteidigungshaltung zurück.

Derweil lief bei den Borussen der Ball flüssig durch die eigenen Reihen. Obwohl Köln sehr tief stand, ergaben sich erstaunliche Lücken. Diese nutzten die Gladbacher für schöne Kombinationen mit anschließenden Torabschlüssen. So wie Hazard in der 7. Minute, der Horn im Kölner Tor mit einem Schuss aufs kurze Eck prüfte.

Nach einem gelungenen Pass von Wendt passte Hazard flach in den Strafraum, wo Stindl sehr frei war. Der Linksschuss des Kapitäns geriet jedoch zu schwach und landete in den Armen von Horn (9.). Kölns Schlussmann behielt auch nach einem Kopfball von Raffael die Übersicht (15.) und vereitelte eine Minute später eine Großchance von Stindl. Nach Zuspiel von Wendt stand Stindl acht Meter vor dem Tor blank, seine Direktabnahme parierte Horn.

Der Führungstreffer war längst überfällig, doch auch Zakaria wollte er nicht gelingen. Der Schweizer kam nach einem Durcheinander im Kölner Strafraum zum Schuss, der Ball wurde noch geblockt, nachdem Zakaria wegrutschte (17.).

Die Borussen mussten also mal wieder mit der Chancenverwertung hadern. Das wäre um ein Haar nach 19 Minuten bestraft worden, als sich Elvedi einen Ballverlust leistete und Köln konterte. Cordoba kam zum Abschluss, Vestergaard fälschte noch leicht ab, doch Sommer reagierte glänzend.

In der Folgezeit taten sich die Borussen, immer noch deutlich überlegen und mit 64% Ballbesitz zur Pause, schwerer, vor das gegnerische Tor zu kombinieren. Köln hatte eine weitere gute Konteraktion durch Cordoba, dessen Schuss aus spitzem Winkel am Tor vorbei flog (32.).

Auf der anderen Seite bekam Raffael vor dem Halbzeitpfiff noch eine gute Möglichkeit, als er es von halblinks mit einem Kunstschuss probierte, Horn lenkte das Leder über die Latte (43.).

Nach dem Seitenwechsel legten die Borussen wieder mit viel Tempo los und in der 49. Minute glückte endlich der Führungstreffer. Traoré startete über links durch, seine weite flache Hereingabe verwertete Elvedi am rechten Fünfereck mit einem Schuss durch die Beine von Horn. Während die Borussen schon ausgelassen jubelten, ›telefonierte‹ Schiedsrichter Aytekin mit dem Videoschiedsrichter, weil eine Abseitsposition bei Traoré vermutet wurde. Doch dann zeigte Aytekin zur Mittellinie - das Tor war regulär, die Borussia führte mit 1:0.

Die Führung wäre nur eine Minute später wieder futsch gewesen, hätte Elvedi nicht mit letztem Einsatz am Fünfer rutschend gegen Cordoba geklärt. Innerhalb einer Minute wurde der Schweizer so zweimal zum Derby-Helden.

Köln musste sich nun gezwungenermaßen am Spiel beteiligen, was Borussia Kontergelegenheiten eröffnete. Raffael traf das Außennetz (55.), Traoré schlenzte den Ball im Strafraum knapp am Tor vorbei (57.). Im weiteren Verlauf fiel es den Gladbachern jedoch immer schwerer, die Kölner Angriffsversuche zu kontrollieren. Einige Male kamen die Gäste sehr einfach an und in den Borussenstrafraum - da musste man mehrfach die Luft anhalten.

Doch Cordoba und später Klünter ließen gute Gelegenheiten liegen, was in der Schlusssequenz auch für die Borussen galt. Der eingewechselte Bobadilla lief in der Nachspielzeit aufs Tor zu, sein Lupfer über Horn hinweg wurde im letzten Moment von Klünter zur Ecke gelenkt.

Letztlich brachten die Borussen das 1:0 über die Zeit und dürfen sich verdient als Derbysieger feiern lassen.

Kurzstatistik zum Spiel:

Borussia Mönchengladbach: Sommer - Elvedi, Ginter, Vestergaard, Wendt - Kramer, Zakaria - Traoré (83. Hofmann), Hazard (80. Herrmann) - Stindl, Raffael (87. Bobadilla)

weiter im Kader: Sippel (ETW), Oxford, Bénes, Cuisance

1. FC Köln: Horn - Klünter, Sörensen, Heintz, Rausch (45.+2 Horn) - Lehmann, Hector - Risse (59. Guirassy), Bittencourt (75. Zoller) - Jojic - Cordoba

Tore: 1:0 Elvedi (49.)

Gelbe Karten: Zakaria, Sommer, Stindl- Heinz, Sörensen

Schiedsrichter: Deniz Aytekin (Oberasbach)

Zuschauer: 54.018 (ausverkauft)

Dies ist die Druckversion der Seite:
http://torfabrik.de/profis/borussia/datum/2017/08/20/derby-sieger-elvedi-sichert-10-erfolg.html

Copyright © 2000 - 2016 TORfabrik.de [Marc Basten & Olaf Kozany GbR]
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)

Herausgegeben von der Marc Basten - Olaf Kozany GbR, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner:
tops.net GmbH & Co. KG