Dies ist ein Ausdruck aus www.torfabrik.de

Testspiel bei Leicester City

Nochmal internationale Luft schnuppern

von Marc Basten

Donnerstag, 03. August 2017 - 22:39 Uhr

Das letzte Testspiel der Vorbereitung steht an, gleichzeitig wird es der letzte Auslandsflug für dieses Jahr werden. Die Borussen treten beim englischen Erstligisten Leicester City an.

Das Sprunggelenk - Reece Oxford muss kürzer treten (Foto: Maja Hitij / Bongarts / Getty Images)
Das Sprunggelenk - Reece Oxford muss kürzer treten (Foto: Maja Hitij / Bongarts / Getty Images)

Die letzten Jahre waren für Borussia Mönchengladbach auch Reisejahre. Durch die fast durchgängige Teilnahme an den europäischen Wettbewerben sammelten die Borussen und ihre Fans einige Vielfliegermeilen. Doch in diesem Jahr wird das Konto nicht mehr großartig aufgefüllt, auch wenn in dieser Woche der Abstecher zum Papst nach Rom dazu kam. Die letzte Gelegenheit ergibt sich am Freitag, wenn es per Charter von Düsseldorf nach England geht.

Beim letzten Testspiel vor dem Pflichtspielauftakt am nächsten Wochenende im Pokal bei RW Essen wollen die Gladbacher nochmal internationale Luft schnuppern. Am Freitagabend (20.45 Uhr deutscher Zeit) tritt die Fohlenelf beim englischen Sensationsmeister von 2016 an. Für Leicester City, im Jahr nach der Meisterschaft auf den zwölften Rang in der Premiere League gerutscht, ist es ebenfalls der letzte Test vor dem Ligaaufakt gegen Granit Xhaka und den FC Arsenal. Die Gladbacher erwarten daher ein »intensives Spiel auf Augenhöhe«, wie Co-Trainer Dirk Bremser auf der Vereinshomepage zitiert wird.

Dieter Hecking hatte bereits nach dem erfolgreichen Test gegen Málaga angekündigt, dass im ›King Power Stadium‹ die Spieler länger zum Einsatz kommen könnten, die gegen die Spanier weniger gespielt haben. Legt man Aufteilung aus dem Training vom Donnerstag zugrunde, könnte die Fohlenelf vor Sommer die aktuelle ›1A-Viererkette‹ mit Elvedi, Ginter, Vestergaard und Wendt aufbieten. Auch die Doppel-6 war mit den vermeintlichen Favoriten Kramer und Zakaria besetzt, der Sturm mit Stindl und Raffael. Die Halbpositionen wurden von Traoré und Hazard bekleidet.

Reece Oxford muss ein paar Tage kürzer treten

Mit nach England fliegen wird auf jeden Fall László Bénes, den Anfang der Woche ein Infekt ausbremste. Der Slowake ist wieder auf dem Damm und gehört zum Aufgebot. Dagegen sind die muskulären Probleme bei Tony Jantschke hartnäckiger als zunächst angenommen. Der Rechtsverteidiger pausiert weiterhin. Josip Drmić und Kolo werden ebenso nicht mitfliegen und auch für Reece Oxford wird es nichts mit einem Auftritt in der Heimat.

Der junge Engländer laboriert an Beschwerden am Sprunggelenk, die er sich beim Training am Dienstag zuzog. Es soll allerdings nicht schwerwiegender sein. Dieter Hecking sprach am Donnerstag davon, dass Oxford »drei, vier Tage kürzertreten« müsse.

Die Partie in Leicester beginnt um 20.45 Uhr deutscher Zeit, Livebilder gibt es im Fernsehen keine. Borussia überträgt per Stream via Fohlen.TV und hofft, dass die zuletzt vermehrt aufgetretenen technischen Probleme diesmal keine Rolle spielen werden. Unsere Redaktion ist vor Ort und wird die wichtigsten Geschehnisse über unseren Twitter-Kanal tickern.

Dies ist die Druckversion der Seite:
http://torfabrik.de/profis/borussia/datum/2017/08/03/nochmal-internationale-luft-schnuppern.html

Copyright © 2000 - 2016 TORfabrik.de [Marc Basten & Olaf Kozany GbR]
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)

Herausgegeben von der Marc Basten - Olaf Kozany GbR, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner:
tops.net GmbH & Co. KG