Dies ist ein Ausdruck aus www.torfabrik.de

25. Spieltag: Borussia Mönchengladbach - Bayern München

0:1! Borussia unterliegt den Bayern

von Marc Basten

Sonntag, 19. März 2017 - 19:28 Uhr

Knapp mit 0:1 unterlag Borussia Mönchengladbach am Sonntag Rekordmeister Bayern München. Das Tor des Tages erzielte Thomas Müller. Borussia zeigte eine respektable Leistung, konnte die Niederlage aber nicht abwenden.

Am Ende jubelten die Bayern Foto: Lars Baron / Bongarts / Getty Images)
Am Ende jubelten die Bayern Foto: Lars Baron / Bongarts / Getty Images)

Dieter Hecking musste neben Lars Stindl (Hüfte), Fabian Johnson (Muskelfaserriss) und Christoph Kramer (Innenbandteilriss im Knie) auch auf Mo Dahoud (muskuläre Probleme) verzichten. Daher rückte Tony Jantschke neben Tobias Strobl ins defensive Mittelfeld, Nico Elvedi übernahm die Position des Rechtsverteidigers.

Zudem kam André Hahn neu in die Partie, der auf der linken Seite spielte. Jonas Hofmann rückte neben Raffael in die Zentrale. Josip Drmić nahm auf der Bank Platz, wo erstmals nach seiner Verletzung aus dem Rückspiel in Florenz auch Thorgan Hazard saß.

Schon nach 42 Sekunden gaben die Bayern durch Robben den ersten Torschuss ab und auch in der Folgezeit war der Tabellenführer das klar tonangebende Team im Borussia-Park. Die Fohlenelf lief zwar in der ersten Halbzeit fast fünf Kilometer mehr als die Gäste, hatte dabei aber nur 26 Prozent Ballbesitz.

Der reichte allerdings erstaunlich oft dazu aus, sich gefährlich an und in den Münchener Strafraum zu spielen. Jantschke hatte im Gewühl nach einer Ecke Pech (4.), später gab es mehrere gute Kontermöglichkeiten, die in letzter Instanz verpufften.

Hofmann interpretierte die Rolle als freier Mann in der Zentrale sehr laufstark und arbeitete viel mit nach hinten. Bei den Umschaltaktionen fehlte ihm und den Kollegen dann jedoch die nötige Klarheit.

Die Bayern konnten aus ihrer optischen Überlegenheit im ersten Durchgang kein Kapital schlagen. Die Borussenabwehr blockte die Angriffe der Münchener konzentriert ab. Richtig brenzlig wurde es so nur dann, wenn die Bayern ihrerseits mal kontern konnten. So in der 18. Minute, als ein Lewandowski-Kopfball in Rücklage knapp über das Tor flog. Oder in Minute 25, als Jantschke den Ball verlor und die Münchener blitzschnell umschalteten. Lewandowski tauchte alleine vor Sommer auf, doch Borussias Keeper entschied das Duell für sich.

Die beste Gelegenheit hatte der Rekordmeister zwei Minuten vor dem Pausenpfiff, als Robben mit seinem typischen Move in den Strafraum zog, sein Schuss klatschte an den Pfosten. Den Rebound köpfte Lewandowski aufs Tor, doch Sommer hielt sein Team mit einer Superparade im Spiel.

In der zweiten Halbzeit änderte sich an der Rollenverteilung auf dem Platz nichts. Die Bayern waren im Ballbesitz, taten sich aber zusehends schwerer. Lewandowski hatte nach einer Stunde eine Gelegenheit, als er den Ball nach einem schnell ausgeführten Einwurf am langen Pfosten vorbei beförderte.

Die Münchener wurden langsam aber sicher ein wenig ratlos, während die Borussen durch Raffael ein erstes Offensivsignal setzten. Der Schuss des Brasilianers aus zwanzig Metern flog knapp am Tor von Neuer vorbei (62.).

Keine sechzig Sekunden später passierte es. Thiago spielte einen glänzenden Chip-Pass hinter die Gladbacher Viererkette, wo Müller durchgestartet war. Der Nationalspieler nahm den Ball mit rechts an und schoss ihn mit links hoch an Sommer vorbei ins Netz.

Auf Gladbacher Seite kam Hazard für Herrmann, später noch Drmić und Bénes. Die Münchener zogen sich nun etwas zurück und ließen die Gladbacher kommen, die alles versuchten, den Ausgleich zu erzielen. Ein Versuch von Hazard aufs kurze Eck stellte für Neuer kein großes Problem dar (75.), in der Schlussminute köpfte Strobl nach Raffael-Freistoß knapp über das Tor.

Dazwischen gab es ein halbes Dutzend Situationen, die allesamt so endeten wie die in der 82. Minute. Da wurde Drmić im letzten Moment von Martinez geblockt und Kimmich verhinderte, dass der Rebound von Raffael aufs Tor kam. Borussia brachte die Bayern mehrfach in Bedrängnis, der Punch blieb jedoch aus.

So verabschiedet sich Borussia mit einer respektablen Leistung, aber ohne Punkte in die dringend benötigte Länderspielpause.

Kurzstatistik zum Spiel:

Borussia Mönchengladbach: Sommer - Elvedi, Christensen, Vestergaard, Wendt - Jantschke (73. Drmić), Strobl - Herrmann (63. Hazard), Hofmann - Hahn (81. Bénes), Raffael

weiter im Kader: Sippel (ETW), N. Schulz, Korb, Kolo

Gegner: Neuer - Lahm, Martinez, Hummels, Alaba - Alonso (77. Kimmich), Thigao - Robben (85. Sanches), Müller, Ribery (72. Coman) - Lewandowski

Tore: 0:1 Müller (63.)

Gelbe Karten: - Alonso, Martinez

Schiedsrichter: Tobias Stieler (Hamburg)

Zuschauer: 54.014 (ausverkauft)

Dies ist die Druckversion der Seite:
http://torfabrik.de/profis/borussia/datum/2017/03/19/01-borussia-unterliegt-den-bayern.html

Copyright © 2000 - 2016 TORfabrik.de [Marc Basten & Olaf Kozany GbR]
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)

Herausgegeben von der Marc Basten - Olaf Kozany GbR, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner:
tops.net GmbH & Co. KG