TORfabrik.de | TF-Mobile

Polnisches Talent kommt nicht

Deadline Day: Gumny Nein, Oxford ja

Update 31. Januar 2018 18:00 Uhr - von Marc Basten

Dienstag, 30. Januar 2018 - 22:26 Uhr

Das Transferfenster ist geschlossen. Der Wechsel von Robert Gumny kam nicht zustande, Reece Oxford kehrt bis zum Saisonende zurück.

Der Deadline Day treibt öfters seltsame Blüten. Borussia Mönchengladbach war davon bislang weniger betroffen, Last-Minute-Transfers gehörten nicht zur strategischen Ausrichtung von Max Eberl & Co. Doch da zum einen der Markt verrückt geworden ist und sich zum anderen die Personalsituation bei Borussia verschlechtert hat, schien der kurzfristige Zukauf des polnischen Talents Robert Gumny Sinn zu machen.

Am Dienstagabend machten entsprechende Meldungen aus Polen die Runde, wonach Borussia den 19-Jährigen Außenverteidiger für eine angebliche Rekordablöse von 6,5 Millionen Euro zuzüglich Bonuszahlungen verpflichten würde. Der 1,75 große Gumny, der sowohl als Rechts- und Linksverteidiger spielen kann, gilt als technisch stark, schnell und soll mit einem gesunden Offensivdrang ausgestattet sein.

Den Medienberichten aus Polen zufolge sollte der U21-Nationalspieler nach dem obligatorischen Medizincheck in Gladbach einen Kontrakt unterzeichnen, für den sein Klub Lech Posen die höchste Ablöse kassieren würde, die je ein Spieler bei seinem Wechsel aus der polnischen Liga erzielt hat.

Doch der Traum vom Transfercoup zerschlug sich. Der Medizincheck in Mönchengladbach soll angeblich negativ verlaufen sein. Es ist die Rede von einer Knieverletzung, wegen der Borussia von dem Transfer Abstand genommen hätte.

Auf den letzten Drücker vermeldete die Borussia dafür die Rückkehr von Reece Oxford. Der 19-Jährige wurde bekanntlich im Winter aufgrund einer entsprechenden Vertragsklausel in seinem ursprünglichen Leihvertrag von West Ham United zurückbeordert. Nachdem Borussia sich mit den Londonern nicht über eine feste Verpflichtung des Defensivspielers einigen konnte, wurde nach langem hin und her eine erneute Leihe vereinbart.

Reece Oxford wird demnach bis zum Saisonende den Kader der Fohlenelf verstärken. Alsdann wird man weitersehen, ob West Ham an den unrealistischen Forderungen festhält oder ob sich für Borussia eine Möglichkeit ergibt, Oxford fest an sich zu binden. Eine Option oder ein Vorkaufsrecht, so verlautet aus London, gibt es für Borussia nicht.

(c) 2000 - 2016 TORfabrik.de