TORfabrik.de | TF-Mobile

Unglücklich ausgeschieden

Verloren und doch gewonnen

von Marc Basten

Mittwoch, 20. Dezember 2017 - 21:53 Uhr

Borussia Mönchengladbach scheidet aus dem DFB-Pokal aus, dennoch hat die Mannschaft an diesem Abend etwas gewonnen: Einen Vertrauensvorschuss auf die Rückrunde.

Die Schlüsselszenen des nebligen Pokalabends im Borussia-Park sind schnell ausgemacht. Da war das vorgezogene Weihnachtsgeschenk, das Schiedsrichter Gräfe dem Leverkusener Havertz zukommen ließ. Es gibt keine zwei Meinungen, dass dieser zweite Ellenbogencheck gegen Ginter zwingend Gelb-Rot hätte nach sich ziehen müssen. Eigentlich musste Bayer mindestens 65 Minuten in Unterzahl spielen - ein erheblicher Faktor für den weiteren Verlauf des Abends.

Weiterhin war es die mangelhafte Chancenverwertung, mit der sich die Borussen um die Früchte ihrer Arbeit brachten. Entweder die Leverkusener bekamen noch irgendwie ein Körperteil dazwischen oder die Gladbacher schossen Leno an. Besonders die Mega-Chance von Thorgan Hazard in der 51. Minute war bezeichnend. Vor allem, weil Bailey auf der anderen Seite eine ähnliche 1:1-Situation souverän zum Tor des Abends auflöste. Dass ausgerechnet Reece Oxford der entscheidende Fehler unterlief, ist schon fast tragisch, aber eben doch nicht verwunderlich. Einem gerade 19-Jährigen mit wenig Spielpraxis rutscht halt mal ein Ball durch.

Trotz der Niederlage gehörigen Respekt verschafft

Borussia schied mehr als unglücklich aus - dennoch hat der Verlierer an diesem Abend auch gewonnen. Nämlich einen Vertrauensvorschuss auf die Rückrunde. So eigenartig es klingen mag: Die Mannschaft hat sich mit dieser Leistung trotz der Niederlage gehörigen Respekt verschafft. Weil sie alles reingeworfen, trotz der dünnen Personaldecke eine Energieleistung abgeliefert und mit einem formidablen ›Fighting-Spirit‹ das Publikum für sich gewonnen hat.

Nach den Irritationen in den letzten Wochen war es außerordentlich wichtig, dass das Team zum Abschluss ein Zeichen setzen konnte. Das hat auch das kritische und kritisierte Publikum entsprechend gewürdigt. Natürlich ist es ärgerlich, dass man auch in dieser Saison die Sehnsucht nach ›etwas Blechernem‹ nicht stillen kann. Aber wenn die Mannschaft diese Mentalität mit in die zweite Halbserie nimmt, dann gibt es im nächsten Herbst wieder Europacupabende im Borussia-Park. Die Hoffnung darauf ist jedenfalls an diesem Abend gewachsen - der ärgerlichen Niederlage zum Trotz.

(c) 2000 - 2016 TORfabrik.de