Dies ist ein Ausdruck aus www.torfabrik.de

Schwache Partie gegen Augsburg

Ein merkwürdiges Spiel

von Marc Basten

Samstag, 06. Mai 2017 - 22:08 Uhr

Borussia Mönchengladbach rettet gegen Augsburg in letzter Sekunde zumindest einen Punkt. Die Einordnung fällt schwer nach diesem merkwürdigen Spiel im Borussia-Park.

Es war kein Spaziergang für Jannik Vestergaard und seine Kollegen (Foto: Christof Koepsel / Bongarts / Getty Images)
Es war kein Spaziergang für Jannik Vestergaard und seine Kollegen (Foto: Christof Koepsel / Bongarts / Getty Images)

Es war eine merkwürdige Atmosphäre im Borussia-Park. Das lag natürlich auch daran, dass die Ultragruppierung in der Nordkurve auf ihre übliche Performance verzichtete, was dazu führte, dass der Kurve die Taktgeber fehlten. In der Anfangsphase gab es noch tapfere Versuche, Gesänge und Anfeuerungen anzustimmen und zu koordinieren, doch das verebbte zunehmend.

Parallel zum Support-Stau entwickelte sich ein zähes Fußballspiel. Der berühmte Funke, der vom Rasen auf die Ränge überspringt, wurde nicht entfacht. So ergab sich eine merkwürdige Gemengelage: Schweigende Zuschauer und Gladbacher Spieler, die irgendwie gehemmt ihrem Job nachgingen.

In der ersten halben Stunde konnte man mit dem Geschehen auf dem Spielfeld noch zufrieden sein. Der Ball lief gut, es gab einige vielversprechende Ansätze. Der letzte Punch im Strafraum fehlte wie so oft, aber eigentlich schien die Mannschaft auf einem guten Weg. Doch mit den ersten Augsburger Konterchancen wuchs die Verunsicherung auf Seiten der Borussen.

Das Gegentor war dann ein echter Tiefschlag, von dem sich die Gladbacher nicht mehr erholen sollten. Im Anschluss an den Treffer sah es bei jedem einzelnen Borussen so aus, als ob er tonnenschweren Ballast mit sich herumschleppen würde. Das Selbstverständnis war weg, es ging kein Ruck durch die Mannschaft. Was blieb, waren oft unbeholfene Einzelaktionen. Gleichzeitig wurde das Publikum immer unruhiger, was auch nicht dazu beitrug, dass es nochmal eine echte Schlussoffensive gab.

So plätscherte das Spiel dahin, der Ausgleich in der letzten Sekunde lag wahrlich nicht in der Luft. Dass er dann doch noch glückte, war angesichts 68 Prozent Ballbesitz und einem Torschussverhältnis von 18:11 nicht unverdient. Er hält die Borussia die Optionen auf Europa noch offen. Andererseits war es schon ein sehr merkwürdiges Spiel, bei dem Dynamik und Temperament vermisst wurden. Auf dem Platz, aber auch daneben. Und das ist schade, wenn man bedenkt, um was es eigentlich geht.

Dies ist die Druckversion der Seite:
http://torfabrik.de/einwurf/aktuelles/datum/2017/05/06/ein-merkwuerdiges-spiel.html

Copyright © 2000 - 2016 TORfabrik.de [Marc Basten & Olaf Kozany GbR]
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)

Herausgegeben von der Marc Basten - Olaf Kozany GbR, Altenkleusheimer Str. 12, 57462 Olpe

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner:
tops.net GmbH & Co. KG