Dies ist ein Ausdruck aus www.torfabrik.de

Borussia im Niemandsland

Rückschläge inbegriffen

Marc Basten

Sonntag, 18. November 2012 - 13:58 Uhr

Borussia Mönchengladbach tritt auf der Stelle. Zum Glück ist die Stelle mit einem gewissen Polster auf die Gefahrenzone versehen, sodass eine Heimniederlage wie die gegen den VfB Stuttgart nicht sofort wieder zu Panikattacken führt.

Eine Rolle in neuer Rolle - Patrick Herrmann (Foto: Olaf Kozany / TORfabrik.de)
Eine Rolle in neuer Rolle - Patrick Herrmann (Foto: Olaf Kozany / TORfabrik.de)

Nasskalte Temperaturen an einem trüben Novembertag, gekrönt von einer überflüssigen Heimniederlage gegen den VfB Stuttgart. Eine gewisse Tristesse war in Mönchengladbach an diesem Samstag nicht zu übersehen.

Die Borussia hat es nach zuletzt sieben Punkten aus drei Spielen verpasst, sich in der oberen Tabellenhälfte festzusetzen. Aktuell rangiert man mit vier Siegen, vier Remis und vier Niederlagen im Niemandsland. Also quasi eine graue Maus und irgendwie passend zum November-Blues.

Zumindest wurde der vor wenigen Wochen drohende komplette Absturz verhindert. Die Rückbesinnung auf die defensive Stabilität als Grundvoraussetzung geleitete die Borussia in ruhigeres Fahrwassser.

Die nächsten Schritte nach vorne sind schwer, Niederlagen wie gegen Stuttgart müssen einkalkuliert werden. Eine Entwicklung ist dennoch auszumachen. Die Versetzung von Patrick Herrmann in die Zentrale bringt das bis dahin vermisste Tempo in den Sturm. Von Spiel zu Spiel gewöhnt sich Herrmann besser an die neue Rolle, strahlt immer mehr Gefahr aus. Seine vertikalen Tempoläufe sind eine Waffe, auch die Abwehrspieler des VfB Stuttgart schrammten nur knapp an mehreren Notbremsen vorbei.

Noch stimmt das Timing bei Herrmann nicht immer, dazu ist die Abstimmung mit den zuarbeitenden Kollegen ausbaufähig. Hier wird deutlich, dass Lucien Favre eigentlich nicht mit Herrmann als zweiter Spitze geplant hat und nun wegen des engen Terminplans die Zeit fehlt, gewisse Abläufe intensiver einzustudieren.

Fraglos ist die aus der Not geborene Versetzung von Herrmann eine richtige Entscheidung, genauso wie der Einbau der ‚Fleißfußballer‘ Marx und Rupp, selbst wenn beide gegen den VfB keinen guten Tag erwischten.

Borussia Mönchengladbach ist auf einem vernünftigen Weg, Rückschläge inbegriffen. Momentan sind alle Partien ein echter Kraftakt, physisch wie psychisch. Bis Weihnachten folgen noch einige solcher Herausforderungen und trotz tabellarischem Mittelmaß und trister Jahreszeit werden es interessante und spannende Wochen.

Dies ist die Druckversion der Seite:
http://torfabrik.de/einwurf/aktuelles/datum/2012/11/18/rueckschlaege-inbegriffen.html

Copyright © 2000 - 2013 TORfabrik.de [Marc Basten & Olaf Kozany GbR]
Nachdruck und Weiterverbreitung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung.

TORfabrik.de ist ein offiziell eingetragenes Magazin bei der
Deutschen Nationalbibliothek (ISSN 1610 - 4919)

Herausgegeben von der Marc Basten - Olaf Kozany GbR, Auf der Harth 25, 53773 Hennef
Tel: +49 2242 9043684, FAX: +49 2242 9043685

Unterstützt durch unseren Sponsor & Partner:
tops.net GmbH & Co. KG